Anthony Wills - Let your Work make the Noise

The Sun is coming ist einer der meist unterschätzten EP's im Jahre 2019.Wenn man aufmerksam zuhört, dann bekommen HörerInnen mit, wie er auf der EP nebenbei Weisheiten verbreitet.

Anthony Wills - Let your Work make the Noise

The Sun is coming ist einer der meist unterschätzten EP's im Jahre 2019.Wenn man aufmerksam zuhört, dann bekommen HörerInnen mit, wie er auf der EP nebenbei Weisheiten verbreitet.

The Sun is Coming ist einer der meist unterschätzten EP's im Jahre 2019. Wenn man aufmerksam zuhört, dann bekommen HörerInnen mit, wie er auf der EP nebenbei Weisheiten verbreitet. Zum Beispiel bei der Zeile „me and life became best friends“, wo er bei dem Track Vivid Dreams von einem Lebhaften Traum spricht.

Bei dem sehenswerten Musikvideo Moving Silence (Modest Department Produktion), von Nils Hansen directed, werden ZuschauerInnen in ein Flashback geworfen. Am Straßenrand steht Anthony. Er trägt ein weißes oversized T-Shirt, helle Jeans und hält seine Hand, an der unteren linken Brust fest. Der Blick ist auf dem Jeep gerichtet, wo grauer Rauch aus der Motorhaube aufsteigt.

Im Video läuft er wie Nightrider, der auf dem Weg ist, das Schlechte in etwas Gutes umzuwandeln. Die Symbolik im Video ist bezeichnend für Anthony Wills Persönlichkeit, der zugibt ein Helfer-Syndrom zu haben.

In der EP hört man raus, dass Wills selten über sich als Individuum rappt, eher über seine Leute und seine Umgebung. „Es geht hier um das Ganze, und wenn wir es hinbekommen die Kunst, die wir praktizieren nicht als Wettbewerb zu sehen, sondern eher als Zusammenarbeit, dann würde uns dies zu stärkeren Ergebnissen führen.“ sagte Antony Wills

Anthony Wills - Let your Work make the Noise

Anthony beantwortet einige Fragen.
(Das bekannte Fragespiel)


Diese Frage wird Hundertfach gestellt, doch die Antworten, sind so unterschiedlich wie es Fingerabdrücke gibt. Woher kam der Impuls, Musik zu machen?

Ich habe mir damals ein Musikvideo angeschaut. Ich glaube es war von Lil Bow Wow. Und vom Hairstyle, vom Kleidungstil bis hin zu der Musik war ich vollkommen fasziniert und wollte das alles auch für mich. Und ich denke, das war auch der Punkt, an dem ich entschieden habe, Musik zu machen. Da war ich ca. 13/14 Jahre alt.


Du hast selber erste Konzerte gegeben, was war das für eine Energie die dort entstand?

Ich bin immer wieder positiv überrascht von mir selber. Vor Show beginn, bin ich der nervöseste Typ ever, vergesse die lyrics, all diese Sachen die eigentlich nicht passieren sollten. Aber sobald ich den ersten Verse gedroppt habe gibt's kein zurück mehr. Das ist so, als wärst du Zuhause vorm Spiegel und würdest deinen Lieblingssong performen.


Wie war es für Dich, mit Serious klein auf der Bühne zu stehen?

Erstmal möchte ich nochmal meinen Dank an die ganze 555 Squad ausrichten. Dass die überhaupt an mich gedacht haben, weiß ich sehr zu schätzen. Es war eine Hammer Erfahrung, die ich im letzten Jahr mitnehmen konnte.

Die Deutsch-Rap-Szene hat eine 360 Grad Drehung gemacht. Was gefällt dir daran?

Als Allererstes muss ich sagen, dass ich in der deutschen Szene gar nicht so aktiv bin, es sind eher upcoming Künstler, die ich mir anhöre. Aber das, was ich bisher gehört habe oder momentan so mitbekomme finde ich echt geil. Es ist viel offener geworden. Die Leute trauen sich mehr aus der quasi vorgegebenen Norm rauszukommen.

Wenn du zum Beispiel die Wahl hättest, auf einen verstorbenen Künstler zu treffen, welcher wäre das und warum?

Das wäre Tupac. Unabhängig von der Musik glaube ich, dass die Lebensphilosophie unsere Schnittstelle wäre. Die Konversationen mit ihm könnten sehr interessant sein.

Auf welche Arbeiten oder Collabos, bist du am meisten Stolz?

In meinem zweiten Jahr in Berlin habe ich die Chance bekommen, Musik für eine MCM Kampagne zu produzieren. Ebenso für eine adidas Kampagne. Aber am meisten stolz bin ich auf meine EP The Sun is Coming, die seit November 2019 auf allen digitalen Plattformen erhältlich ist. Sowohl MCM, die Adidas Kampagne, als auch die EP wurden von Genius Mercy (meinem Produzenten) produziert und von JEWELZtheone (Audio engineer) gemixt und gemastert.

Was ist dein Ziel im Leben?

Glücklich zu sein und ein erfülltes Leben zu führen.

Als die Produktion 2018 an mehreren Songs angefangen hatte, war es gar nicht die Absicht, die EP so zu veröffentlichen. Zuvor arbeitete Antony und sparte Geld um von Münster nach Berlin zu ziehen. Die Zusammenstellung, kam mit dem Pool an verschiedenen Erlebnissen sowie Thematiken auf. In seiner Kunst spiegelt sich ein gesundes Gleichgewicht zwischen ehrlichen Erfahrungen und den Symboliken. Zwei Seiten die zum Vorschein gelangen. Auf dem Cover der EP, sieht man den Mond, der die harten Phasen, als das Projekt in den Kinderschuhen steckte, den eigentlichen Wachstum repräsentiert. Die Sonne hingegen ist eine Darstellung des Ergebnisses, es ist das Endprodukt. Somit: The Sun is Coming.

Autor: Carlos Carima / Fotos: Nils Hansen & Julian Essink

Moubarak Assima

Creator & Stylist Creative ideas for @nofaithstudios Manage things @fabricsoverfriends Represented by @noinfluence.today Editor @title

More posts from this author

Great! You've successfully subscribed.
Great! Next, complete checkout for full access.
Welcome back! You've successfully signed in.
Success! Your account is fully activated, you now have access to all content.