Chrome Hearts - Die zeitlose High-End Brand mit Biker-Attitüde

Drake steht auf dem Basketballcourt. Schweiß tropft ihm von der Stirn. Auf seiner Brust prangt in weißer Schrift unübersehbar Chrome Hearts. Die markante Platzierung des Shirts in dem neuesten Musikvideo des Rappers zu Laugh Now Cry Later macht deutlich: Chrome Hearts ist im Jahr 2020 Trend.

Chrome Hearts - Die zeitlose High-End Brand mit Biker-Attitüde

Drake steht auf dem Basketballcourt. Schweiß tropft ihm von der Stirn. Auf seiner Brust prangt in weißer Schrift unübersehbar Chrome Hearts. Die markante Platzierung des Shirts in dem neuesten Musikvideo des Rappers zu Laugh Now Cry Later macht deutlich: Chrome Hearts ist im Jahr 2020 Trend.

Drake steht auf dem Basketballcourt. Schweiß tropft ihm von der Stirn. Auf seiner Brust prangt in weißer Schrift unübersehbar Chrome Hearts. Die markante Platzierung des Shirts in dem neuesten Musikvideo des Rappers zu Laugh Now Cry Later macht deutlich: Chrome Hearts ist im Jahr 2020 Trend.

View this post on Instagram

+ custom @champagnepapi Laugh Now, Cry Later +

A post shared by Chrome Hearts (@chromeheartsofficial) on

Durchforstet man die Instagram Accounts der Stars, wird schnell klar, wie omnipräsent die Marke aktuell ist. Die Liste der prominenten Träger ist lang: Kylie Jenner, Offset, Post Malone, Rihanna, Luka Sabbat - sie alle posten Bilder, auf denen sie den Schmuck und die Kleidung der Brand präsentieren. Es fühlt sich an, als ob Chrome Hearts im Jahr 2020 gefragter wäre denn je. Dabei ist das Label schon lange nicht nur Kennern der Szene bekannt. Seit bereits über 30 Jahren kann sich die High-End Marke nicht über mangelnden Erfolg beklagen.

Im Jahr 1988 wurde die Idee von Chrome Hearts geboren. Die beiden Motorradenthusiasten Richard Stark und Jim Bowman waren genervt davon, dass sie keine Lederjacken fanden, die ihren optischen Ansprüchen entsprachen und entschieden sich kurzerhand dazu eigene Designs zu entwerfen. Die Grundvorraussetzungen waren gegeben: Bowman stellte zuvor schon Lederwaren her, Stark kannte das Material durch seinen Beruf als Zimmermann. Als Unterstützung holten sich die zwei Freunde den Schmuckdesigner Leonard Kamhout ins Boot und gründeten in einer Garage in Los Angeles zu dritt das Label Chrome Hearts.

Was dann passierte, lässt sich als Erfolgsgeschichte bezeichnen. Es dauerte nicht lange, bis die ersten Größen der Musikwelt Gefallen an der neuen Marke fanden. Legenden wie Steven Tyler, die Sexpistols und Elton John trugen die Kleidung und den Schmuck des Labels und brachten Chrome Hearts rasant Aufmerksamkeit. 1992 gewann die Brand den Accessories Designer of the Year Award des Council of Fashion Designers of America. Nur vier Jahre nach der Gründung hatte sich das Label einen Namen in der Welt der Mode gemacht. Bowman und Kamhout stiegen wenig später aus und Stark leitete das Unternehmen fortan zusammen mit seiner Ehefrau Laurie Lynn.

Der Stil von Chrome Hearts scheint sich bis heute nicht verändert zu haben. Die Brand wirkt zeitlos. Neben den von der Biker- und Gothszene inspirierten Leder-Teilen, ist der hochwertige Schmuck aus Sterlingsilber seit den Anfängen das Markenzeichen des Unternehmens. Die Lederjacken, Ringe, Ketten und Gürtelschnallen sind die bekanntesten Pieces des Labels. Über die Jahre wurde das Sortiment sukzessive ausgebaut. Abgesehen von den gehypten Shirts und Hoodies mit dem verschnörkeltem Gothik-Letter Print stellt Chrome Hearts unter anderem Denim, Caps, Handtaschen, Sonnenbrille, Schuhe, Parfüms und Möbel her. Doch auch seltene Einzelstücke, wie Basketballkörbe, Flaschenöffner oder Tacker wurden schon auf den Markt gebracht.

Es scheint so, als ob sich bei Chrome Hearts nicht gerne festgelegt wird. Genau das macht es so schwer, die Marke einzuordnen und führt darüber hinaus dazu, dass sie gleichzeitig bei Bikern, Punkern, Hip-Hop Artists und Fashion-Influencern beliebt ist. Stark selbst definiert Chrome Hearts nicht als Mode- oder Lifestyle-Label. In einem Interview aus dem letzten Jahr erklärte er Hypebeast:

“Label it whatever you want. I just call Chrome Hearts, ‘Chrome Hearts.’ If you have to tell somebody what you are – you aren’t.”

Die Brand orientiert sich nicht an den schnelllebigen Trends der Modewelt. Interviews sind selten, Werbekampagnen sucht man vergebens. Die Philosophie Starks hat Underdog-Charakter. Schon 1990 distanzierte er sich bewusst von der Modewelt:

“There’s no game being played for the fashion world. To me Chrome Hearts has got nothing to do with the fashion world. We don’t have any seasons. I make things when I wanna make them, because I wanna make them.”

Weltweit gibt es mittlerweile 28 Chrome Hearts Stores, 3 davon in Europa. Auch diese korrespondieren mit dem sonstigen Image des Unternehmens. Von außen sind sie meist nur kaum erkennbar. Beim Eintreten wird man von einem in den Boden eingravierten „FUCK YOU“ begrüßt. Chrome Hearts will anders sein. Es sind nicht nur die Produkte selbst, sondern eben auch das gezielte Marketing, das der Marke einen „edgy“ Charakter verleiht.

Produziert wird seit Tag Eins in Los Angeles und das überwiegend in Handarbeit. Das Label steht nicht für Massenproduktion, sondern für Qualität. Die Preise sind dementsprechend hoch. So äußerte sich Laurie Lynn im letzten Jahr gegenüber der WWD:

"I mean, you could grow the T-shirts and have everyone in the world wearing them, but we want to control what we make. Our rationalization is less stuff and more focus.”

Richard Stark und Laurie Lynn haben mittlerweile drei Kinder. Der Nachwuchs der Stark-Familie konnte die Brand in den letzten Jahren durch Kontakte in der High-Society LAs weiter pushen. 2017 brachte die älteste Tochter Jesse Jo Stark, Bella Hadid mit Chrome Hearts zusammen. Diese Zusammenarbeit stellt allerdings keinen Einzelfall in der Vita des Labels dar. Bereits 2004 wurde zusammen mit Ives-Saint Laurent eine exklusive T-Shirt Kollektion veröffentlicht. Kollaborationen mit Comme des Garçons und Rick Owens folgten in den Jahren 2007 und 2010. Für die Etablierung der Marke im Streetwear-Bereich war aber besonders die Kooperation mit Off-White Gründer und Louis Vuitton Chef-Designer Virgil Abloh im Rahmen der Chrome Hearts x Off White Kollektion aus dem Jahr 2018 von großer Bedeutung. Die Pieces der Kollektion werden im Internet auch aktuell noch zu horrenden Preisen gehandelt. Erst im Mai postete Kylie Jenner auf Instagram ein Bild, auf dem sie eine orangefarbige "Chrome Hearts x Off White“-Jeans trägt. Die limitierte Jeans wird bei Grailed für einen Preis von bis zu 10000 US-Dollar verkauft.

View this post on Instagram

🖤

A post shared by Kylie 🤍 (@kyliejenner) on

Im Allgemeinen gehen die Preise der Denims von Chrome Hearts gerade durch die Decke. Das macht die Brand begehrt. Wer Chrome Hearts tragen will, muss es sich leisten können.
Auch wenn es zu anfangs vermutlich nie die Intention Richard Starks war, lässt sich im Jahr 2020 konstatieren, dass sich sein Label längst in der Liste der Schwergewichte der Modeindustrie etabliert hat. Man darf gespannt sein, was sich die Starks in den nächsten Jahren einfallen lassen!

Autor: Nicolai Klinger

Moubarak Assima

Creator & Stylist Creative ideas for @nofaithstudios Manage things @fabricsoverfriends Represented by @noinfluence.today Editor @title

Great! You've successfully subscribed.
Great! Next, complete checkout for full access.
Welcome back! You've successfully signed in.
Success! Your account is fully activated, you now have access to all content.