Ellas 7 fashion essentials for an effortless chique look

Wer liebt es nicht verschiedene Looks miteinander zu vereinen und dadurch seinen ganz eigenen zu schaffen? In meinem Fall handelt es sich hierbei um eine Kombination aus minimalistischem Chique und ungezwungenem Casual.

Ellas 7 fashion essentials for an effortless chique look

Wer liebt es nicht verschiedene Looks miteinander zu vereinen und dadurch seinen ganz eigenen zu schaffen? In meinem Fall handelt es sich hierbei um eine Kombination aus minimalistischem Chique und ungezwungenem Casual.

Wer liebt es nicht verschiedene Looks miteinander zu vereinen und dadurch seinen ganz eigenen zu schaffen? In meinem Fall handelt es sich hierbei um eine Kombination aus minimalistischem Chique und ungezwungenem Casual. In diesem Guide zeige ich euch mit welchen Schätzen ihr es schafft, diesen Look zu erzielen.

Bralettes/Korsetts

Ich persönlich habe keinerlei Probleme mit etwas Freizügigkeit, deshalb gilt bei mir das Motto: „Je knapper umso besser!“, (aber nur obenrum). Da der Rest meiner Outfits meist aus langen oversized Pieces besteht bringen die etwas knapperen Oberteile eine gewisse Abwechslung und Leichtigkeit in das Gesamtbild. Deshalb liebe ich kleine Tops oder Korsetts aus Baumwolle oder hochwertigeren Stoffen wie Satin oder Seide. Am liebsten trage ich komplett eintönige Looks oder versuche Bunte Farben wie Grün oder Blau mit neutraleren Tönen wie Braun, Beige oder Weiß zu kombinieren. Viele Oberteile dieser Art könnt ihr bei Marken wie: Devil´s Muse, Areyouami, Iamgia oder Boohoo finden.

View this post on Instagram

and that’s on that 😤

A post shared by E l l a (@wkgnr.1) on

Oversized Blazer/Hemden

Um die etwas knapperen Oberteile eher lässig wirken zu lassen, bin ich ein riesen Fan von übergroßen Blazern oder lässigen Hemden aus Materialien wie Leder, Satin oder Baumwolle. Diese lassen das ganze Outfit wertiger wirken und sorgen für den perfekten Ausgleich von Eleganz und Casual. Fündig werde ich hierfür meistens in Vintage-Stores wie: Haben will und Pick and Weight oder Online Shops wie NA-KD.

Anzugshosen/Baggy Jeans

Ich persönlich habe ungelogen seit über vier Jahren keine Röhrenjeans mehr getragen. Ich werde dies vermutlich auch nie wieder tun, da es so viel mehr Möglichkeiten gibt. Weite Hosen sind deshalb zu meinen Lieblingen geworden. Sie schmeicheln jeder Figur. Insbesondere, wenn man obenrum, eher enge oder kürzere Oberteile trägt. Zusätzlich lassen sie das Outfit im Gesamtbild viel edler und stylischer wirken da, sie einfach viel mehr Spielraum bieten. Ganz besonders liebe ich unten sehr weit geschnittene Hosen die schon einen Teil meiner Schuhe verdecken und somit noch lässiger aussehen. Ich habe diese tatsächlich in so gut wie jeder Farbe um entweder eintönige oder etwas buntere Looks kreieren zu können. Fündig werdet ihr hierfür ebenfalls in Vintage Stores, NA-KD oder Zara.

Chunky Sneaker

Um einen entspannten Alltagslook abzurunden, kann ich euch persönlich nur etwas dickere bzw. Chunky Sneaker ans Herz legen. Denn diese schaffen es den bisher noch eher eleganten Look zu brechen, und den Fit der etwas weiteren Hose zu unterstreichen.

Tatsächlich bin ich was Schuhe angeht nicht so farbenfroh, sondern stolze Sammlerin von weißen oder beigen Sneakern. Dadurch kann man sich beim restlichen Outfit ruhig mit den Farben austoben. Meine heißgeliebten Favorites für diesen Look sind meine Eytys, Yeezy 700 und der adidas Supercourt.

Mules

Für die etwas wärmeren Tage oder zum Ausgehen kann man die Sneaker auch mal gegen etwas Absatz eintauschen. Edle Leder-Sandaletten oder Mules in klassischen Farben wie Schwarz, Weiß, Beige oder grellen Farben wie Blau, Grün oder Orange, machen das Outfit Ausgehreif und verpassen ihm das gewisse Etwas. Schöne hiervon gibt es momentan bei Zara und NA-KD.

Handtaschen

Ich hätte es früher nie gedacht, aber ich habe tatsächlich eine kleine Sucht für Handtaschen entwickelt. Am liebsten kleine Vintage Designer Pochettes. Das hört sich erstmal teuer an, aber wenn man sich regelmäßig auf Seiten wie Depop oder The Vintage bar umschaut, kann man diese für wirklich faires Geld ergattern. Was ich an diesen Taschen liebe ist zum eine die Größe, da wirklich nur das nötigste hineinpasst und du nicht zu einem Packesel wirst. Zum anderen, lassen dich Pochettes, egal wie „chillig“ dein Outfit gerade sein mag, einfach edel und boujee wirken (selbst wenn du eigentlich broke bist).

Schmuck


Was wäre ein fertiger Look ohne etwas Bling Bling? Davon darf es bei mir gerne etwas mehr sein. Für diejenigen, die es eher ganz Schlicht mögen, reichen wahrscheinlich ein paar gute Ohrringe in Kombination mit einer schlichten Kette oder einem Armband aus. Ich trage gerne von allem ein Bisschen. Ich selbst bin ein riesen Fan von Goldschmuck, ganz einfach, weil dieser auf meiner Hautfarbe am besten zur Geltung kommt. Aber welche Farbe ihr bei eurem Schmuck wählt ist euch überlassen. Wichtig ist mir persönlich nur, dass kein Gold, Silber oder Roségold-Mix entsteht, da das einfach oft sehr viel Unruhe in das Gesamtbild bringt und die Wertigkeit des Looks etwas schwächt (es gibt natürlich auch Ausnahmen). Am liebsten mag ich das Zusammenspiel von einem Paar Gold-Creolen, mit einem auffälligerem Armband und mehreren Ringen an den Fingern. Wenn das Outfit eher dezent gehalten ist, runde ich das ganze gerne noch mit einer zarten Kette ab. Eine große Auswahl an Schmuck findet ihr in Online-Shops wie Safira, Adinas Jeweils oder Standard Spice.

Autorin: Elena Yaelle Klotz

Moubarak Assima

Creator & Stylist Creative ideas for @nofaithstudios Manage things @fabricsoverfriends Represented by @noinfluence.today Editor @title

Great! You've successfully subscribed.
Great! Next, complete checkout for full access.
Welcome back! You've successfully signed in.
Success! Your account is fully activated, you now have access to all content.