Fotografie aus einem ganz anderen Blickwinkel - Das Interview mit Jannis Brandt

Wenn man sich in der Kreativ-Welt bewegt, knüpft man viele Verbindungen die insgeheim zu einem großen Netzwerk führen. Durch Gusti, der bei Rapid Peaks arbeitet, habe ich den Fotografen Jannis Brandt kennengelernt, der ebenfalls für Rapid Peaks tätig ist.

Fotografie aus einem ganz anderen Blickwinkel - Das Interview mit Jannis Brandt

Wenn man sich in der Kreativ-Welt bewegt, knüpft man viele Verbindungen die insgeheim zu einem großen Netzwerk führen. Durch Gusti, der bei Rapid Peaks arbeitet, habe ich den Fotografen Jannis Brandt kennengelernt, der ebenfalls für Rapid Peaks tätig ist.

Wenn man sich in der Kreativ-Welt bewegt, knüpft man viele Verbindungen die insgeheim zu einem großen Netzwerk führen. Durch Gusti habe ich den Fotografen Jannis Brandt kennengelernt, der für Rapid Peaks tätig ist. Nach einigen Fehltritten, haben wir es geschafft einen Termin für ein kleines Shooting auszumachen. Wir waren im altbekannten Olympiadorf, welches ein bekannter Shooting-Spot in München ist. Es war nichts weltbewegendes, aber die Art, wie wir die Sache neu interpretiert haben, hat es ausgemacht. Jannis ist ein viel vielfältiger Fotograf, jedoch liegen seine Wurzeln in der Fußball Fotografie. Beide seiner Brüder spielen Fußball. Unter anderem Julian Brandt, der momentan bei Borussia Dortmund spielt.

In dem Interview bekommt ihr einen kleinen Eindruck über Jannis Person und seinem Schaffen. Ich habe noch einige Bilder in den Beitrag gepackt, die wir zusammen umgesetzt haben.

Ein fettes Shoutout an Jannis, dafür was für unglaubliche Bilder er gemacht hat. Es gab nie die richtige Gelegenheit, die Fotoreihe in einen Artikel zu integrieren, aber durch das Interview ist dies kein Problem mehr. Ach übrigens, noch einen fetten Gruß an alle die beim Shooting dabei waren!

Fotografie aus einem ganz anderen Blickwinkel -  Das Interview mit Jannis Brandt

Hey Jannis! Lange nichts mehr von dir gehört. Es freut mich, dass du dabei bist. Stell dich doch erstmal vor und erzähle den Lesern was du machst.

Ich bin Jannis - wohne derzeit in Köln und bin Fotograf. Gleichzeitig studiere ich noch Mediendesign und that’s it.

Wie kam das mit dem Fotografieren bei dir zustande? An welchem Punkt in deinem Leben hast du gemerkt, dass die Fotografie deine große Leidenschaft ist?

Ich glaube so mit 17 habe ich angefangen eine Kamera in die Hand zu nehmen und habe einfach drauf los geschossen. Dann beschäftigte ich mich eigentlich mehr und mehr mit der Fotografie und brachte mir eigentlich auch alles selber bei oder schaute wem anders über die Schulter. Am Ende rutscht man da immer mehr rein.

Welche Kamera war deine erste?

Meine allererste Kamera war eine Canon EOS1200D - bin dann aber schnell auf Sony umgestiegen.

Was bedeutet das digitale Medium für dich? Fotografierst du nur digital?

Mittlerweile fotografiere ich auch häufiger analog, ganz allein wegen dem Stil, den bekommst du so digital nicht hin. Gleichzeitig würde ich behaupten, dass man dadurch ein besseres Auge zum fotografieren bekommt.

Wenn man sich dein Instagram-Profil anschaut sieht man auf den ersten Blick, dass du kein Modefotograf bist. Es geht eher in die Sportrichtung. Wie kam es dazu?

Ich komme aus einer sehr sportlichen Familie, meine beiden Brüder spielen Fußball insofern liegt das Thema gar nicht mal so weit weg. Dabei muss ich aber sagen, dass ich mir nie vorstellen konnte mal am Spielfeldrand zu fotografieren. Letztendlich kam es aber doch dazu und ich stand dann in Leverkusen das erste mal neben dem Platz. War dann doch ein ziemlich geiles Gefühl die Spiele von dort zu verfolgen. Highlight bisher war als Juventus in Leverkusen spielte.

Schöpfst du viel Inspiration/Motivation von deinen Brüdern? Auch wenn ihr völlig unterschiedliche Dinge tut.

Klar - gerade weil es auch so unterschiedliche Bereiche sind, gibt es viel untereinander zu erzählen und es dreht sich nicht immer nur um den Sport. Trotzdem supporte ich natürlich beide auf ihrem Weg.

Ich weiß noch wie wir zum ersten Mal mit Rapid Peaks unterwegs waren, um ein kleines Shooting umzusetzen (ein shoutout an Guschi). Das war ja ein klassisches Mode-Shooting. Könntest du dir vorstellen deine Nische zu wechseln oder würdest du nur bei Sportfotografie bleiben wollen?

Ich glaub ich brauche die Nische nicht mal wechseln, ich möchte vielfältig bleiben und mich garnicht so sehr auf den Sport festbeißen. Es gibt allgemein so viel interessante Dinge, wie die Mode oder Musik in der ich noch viel mehr machen und ausprobieren will. Am Ende wird man sehen in welchen Bereich ich meinen Fuß fasse, aber bis dahin probiere ich noch viel aus.

Hast du einen Lieblingsfotografen?

Momentan nicht. Es gibt hin und wieder welche, die ich gerne verfolge. Glaub den letzten den ich mir etwas genauer angeguckt habe war Joe Greer.

Von was lässt du dich inspirieren?

Ich schau mir viele Sachen auf Pinterest über Design im Allgemeinen an. Auf Instagram gibt es auch paar gute Magazin-Seiten. Am meisten glaub ich lasse ich mich aber von Persönlichkeiten inspirieren und schaue mir davon meistens was ab.

Was würdest du in einer Welt ohne Fotografie machen?

Schwer zu sagen... denn für mich gehört es dazu Momente festzuhalten oder anhand von Bildern Geschichten zu erzählen. Ohne die Fotografie würde ich wahrscheinlich bewusster leben, als dass ich auf den Auslöser drücke.

Aber könnte ich mir irgendwas aussuchen, dann wäre ich Musiker geworden.

Was würdest du jungen anstrebenden Fotografen mit auf den Weg geben?

Zu den jüngeren gehöre ich ja selber noch dazu. Wenn es aber etwas gab, was man mir immer wieder auf den Weg mitgegeben hat, dann war es, dass man einfach sein Ding durchziehen soll, generell viel ausprobiert und den Spaß dran behält.

Hast du noch irgendwelche Schlussworte?

Großen Dank an dich, auch dass ich dabei sein durfte. Keep going und bis bald.

Danke für deine Zeit. Pass auf dich auf und bis zum nächsten Mal.

Peace.

Autor: Moubarak Assima / Fotos: Jannis Brandt

Moubarak Assima

Creator & Stylist Creative ideas for @nofaithstudios Manage things @fabricsoverfriends Represented by @noinfluence.today Editor @title

More posts from this author

Great! You've successfully subscribed.
Great! Next, complete checkout for full access.
Welcome back! You've successfully signed in.
Success! Your account is fully activated, you now have access to all content.