Mehr als nur eine Kopfbedeckung - Die Geschichte des Baseballcaps

Jeder von uns besitzt mindestens eine Baseballcap. Jedoch liegt der Ursprung dieses Classics fernab von Laufstegen und roten Teppichen; sie war nie für mode- orientierte Geschmäcker vorgesehen.

Mehr als nur eine Kopfbedeckung - Die Geschichte des Baseballcaps

Jeder von uns besitzt mindestens eine Baseballcap. Jedoch liegt der Ursprung dieses Classics fernab von Laufstegen und roten Teppichen; sie war nie für mode- orientierte Geschmäcker vorgesehen.

Jeder von uns besitzt mindestens eine Baseballcap. Jedoch liegt der Ursprung dieses Classics fernab von Laufstegen und roten Teppichen; sie war nie für mode- orientierte Geschmäcker vorgesehen.

In allem steckt Geschichte. Von dem Fernseher, der im in meinem Zimmer steht, bis hin zum Laptop den ich benutze. Aber inwiefern man sich in bestimmte Punkte reinlesen möchte, ist einem selbst überlassen. Da moubsen.com ein Onlinemagazin ist welches sich mit dem in aller Munde bekannten Thema „Mode“ beschäftigt, beleuchten wir heute die Baseballcap.

Seitdem ich ein Kind bin habe ich stets Kopfbedeckungen getragen. Nicht nur um meine zerstreuten Haare zu verdecken, sondern um meinen Modestil aufzuwerten und meinen damaligen Idolen näher zu kommen. Jedoch habe ich mir nie die Frage gestellt, woher die Baseballcap ihren Ursprung hat, aber es was mir damals klar wie ein frischer Frühlingswind, dass der Trend aus Amerika kam und der Grundbaustein für die heutige Kopfbedeckung dort gelegt wurde.

Am 24. April 1849 trugen die Spieler von den New York Yankees bei einem Spiel in New Jersey Baseballcaps, statt den herkömmlichen Strohhüten, die hemispherical hats genannt werden. Bei den hemispherical hats war kein Schirm vorhanden. Die Basecaps hatten die primäre Funktion das Gesicht der jeweiligen Spieler vor Unfallschäden zu schützen. Die nach hinten getragene Position des Caps stammte ebenfalls aus dem Baseball, wo manche Positionen eine Gesichtsmaske statt der nach vorne gerichteten Cap trugen. Das Baseballcap hatte ebenfalls den Nutzen den Spieler vor Regen und Sonnenstrahlen zu schützen, da diese Wetterbedingungen die Sicht einschränken könnten.

Die Baseballcaps gewannen erst mit der Ära von Babe Ruth (1910-1930) final an großer Popularität.
Baseball-Fans trugen hoch erhobenen Hauptes ihre Basecaps, um den jeweiligen Teams ihre Unterstützung zu zeigen. Anhand des Caps konnte man mit einem Blick schnell erkennen, mit welchem Team man leiert ist.

In den späten 80ern und frühen 90ern wurden Caps zu einem Modeaccessoire. Gangs und Künstler wie Nas, Jay-Z, Easy E und Ice Cube waren Vorreiter dieser Bewegung.

Heute ist die Baseballcap aus kaum einem gut sortierten Kleiderschrank mehr wegzudenken, auch wenn knapp 200 Jahre vergingen, bis dieses Piece beinahe von jeder  Funktionalität losgelöst wurde hat sie seinen berechtigten Platz in der Fashionwelt eingenommen.

Autor: Moubarak Assima

Moubarak Assima

Creator & Stylist Creative ideas for @nofaithstudios Manage things @fabricsoverfriends Represented by @noinfluence.today Editor @title

Great! You've successfully subscribed.
Great! Next, complete checkout for full access.
Welcome back! You've successfully signed in.
Success! Your account is fully activated, you now have access to all content.