Moubsens Favourite Mangas: Vagabond – Ein Abenteuer für die Seele

Samurai – Der größte Teil der westlichen Zivilisation verbindet seine ersten Erfahrungen mit der Insel Japan mit diesem Begriff. Grundsätzlich ist das auch nicht verkehrt, Japan hat natürlich noch einiges mehr zu bieten

Moubsens Favourite Mangas: Vagabond – Ein Abenteuer für die Seele

Samurai – Der größte Teil der westlichen Zivilisation verbindet seine ersten Erfahrungen mit der Insel Japan mit diesem Begriff. Grundsätzlich ist das auch nicht verkehrt, Japan hat natürlich noch einiges mehr zu bieten

Samurai – Der größte Teil der westlichen Zivilisation verbindet seine ersten Erfahrungen mit der Insel Japan mit diesem Begriff. Grundsätzlich ist das auch nicht verkehrt, Japan hat natürlich noch einiges mehr zu bieten, aber der Samurai ist ausschlaggebend für einen großen kulturellen Einfluss der Japanischen Insel.

Japaner sind für ihr Ehrgefühl oder ihre ruhige Ader und Ausstrahlung bekannt. Diese typisch japanischen Merkmale lassen sich auf die Zeiten der Samurai zurückführen. Geschichten über die Samurai werden noch heute in Japan und der Welt genutzt um Begriffe wie Krieger, Ehre, Bushido oder Seppuku zu erklären und darzustellen. Doch die Samurai waren nicht nur Poeten und Kämpfer die für Recht und Ordnung sorgten, sie waren auch Dämonen, die das Schlachtfeld mit einem Meer aus Blut überfluteten.

Vagabond von Takehiko Inoue – Die Geschichte des Legendären Schwertkämpfers Miyamoto Musashi

Der heutige Artikel dreht sich um den Samurai Epos Vagabond von Takehiko Inoue, einem Meister seiner Zeit.  Der Manga wurde im Zeitraum September 1998 – Mai 2015 von Kodansha im Magazine Weekly Morning publiziert und umfasst 327 Kapitel.

Kurz vorab, Vagabond unterscheidet sich von den meisten Mangas mit denen wir uns sonst befassen. Das Werk von Inoue, basierend auf Eiji Yoshikawa's Buch Musashi wurde in einem eher untypischen Stil gezeichnet. Jedes Panel, Bild und alle Charaktere wurden mit Wasserfarben gezeichnet. Zumindest ist das der vorherrschende Stil.

Eine sehr seltene Variation, vor allem wenn man bedenkt, dass sich der Manga über 300 Chapter zieht. Die detaillierte Arbeit von Inoue wird von Kritikern und Fans zugleich als ein Kunstwerk ohnegleichen gelobt.

Diskussionen über eine Anime - Adaption des Manga Vagabond werden auch heute noch rigoros diskutiert, doch wurde dies zu jederzeit vom Zeichner sowie von einem großen Teil der Fans abgelehnt. Diese Entscheidung beläuft sich auf der Prämisse, dass es unmöglich wäre eine Adaption zu kreieren die Inoue's Werk gerecht wird.

Ähnlich wie in vielen anderen Ländern gab es in Japan ein Zeitalter indem sich große Kriegsherren um die Vormacht auf der Insel gestritten und bekriegt haben.

Die Geschichte von Takezō Shinmen und Matahachi Honi’den beginnt mit dem finalen Konflikt zwischen den Kriegsherren Tokugawa Ieyasu und Mitsunari Ishida, welcher Japan in eine neue Ära führen soll, auch bekannt als die Schlacht um Sekigahara.

Takezō und Matahachi, zwei 17-Jährige haben ihr Dorf verlassen um sich in der letzten Schlacht um die Einigung Japans zu beweisen und sich einen Namen zu machen. Nachdem Sie dem Tod auf dem Schlachtfeld nur knapp entronnen sind, entschieden sie sich Ihren eigenen Weg zu gehen. Während Matahachi sich lieber in seinem Leben mit Frauen, Geld und Alkohol vergnügen wollte, entschied sich Takezō als Abenteurer, oder auch Vagabund, durch das Land zu ziehen und sich in der Schwertkunst fortzubilden. Ihr fragt euch welchen Gedanken er hatte als er diesen Entschluss fasste? Natürlich wollte er unbesiegbar unter der Sonne und dem Himmel werden.

Takezō's Reise erstreckt sich nicht nur über eine kurze Zeit. Er hat nicht vor zurückzukehren. In seinem Dorf wird er als Kind eines Dämons verabscheut. Doch ist das alles was Takezō ausmacht? Warum erkennen diese alten Säcke nicht seine wahre Natur? Seinen Plan, seine Interessen, seine Träume, seine Liebschaften, seine Schmerzen. Takezō's Reise wird nicht nur ein reines Blut-Fest, er will zwar stärker, und ein Meister des Schwertes werden aber was er alles tun und erfahren muss um sein wahres “Bushido” zu erreichen bleibt ein Mysterium.

Takezō's Weg wird unerbittlich, voller Freude, voller Trauer, voller Liebe, voller Hass, voll von guten und schlechten Menschen. Wie wird er sich entscheiden? Wird er zu einem Dämon? Wird er jeden der seine Hand gegen Ihn erhebt vernichten? Oder wird er einen Weg finden der es ihm erlaubt seine Menschlichkeit zu behalten?

Mit einem neuen Namen macht sich nun dieser einsame Vagabund auf den Weg. So beginnt Sie, die Geschichte von Miyamoto Musashi, dem stärksten Schwertmeister den die “Welt” je zusehen bekommen wird.

Autor: Samy Bandakji

Moubarak Assima

Creator & Stylist Creative ideas for @nofaithstudios Manage things @fabricsoverfriends Represented by @noinfluence.today Editor @title

Great! You've successfully subscribed.
Great! Next, complete checkout for full access.
Welcome back! You've successfully signed in.
Success! Your account is fully activated, you now have access to all content.