Von einfacher College-Bekleidung zu einem Kult-Piece - Der Ursprung des Hoodies

Interessanterweise hat alles, mit dem wir in unserem Alltag in Berührung kommen eine Geschichte. Sei es der Kleiderschrank, den du tagtäglich aufmachst, um deine Sachen rauszuholen.

Von einfacher College-Bekleidung zu einem Kult-Piece - Der Ursprung des Hoodies

Interessanterweise hat alles, mit dem wir in unserem Alltag in Berührung kommen eine Geschichte. Sei es der Kleiderschrank, den du tagtäglich aufmachst, um deine Sachen rauszuholen.

Interessanterweise hat alles, mit dem wir in unserem Alltag in Berührung kommen eine Geschichte. Sei es der Kleiderschrank, den du tagtäglich aufmachst, um deine Sachen rauszuholen. Oder sei es die Straße, in der du lebst. Wirklich alles. Jedoch beschäftigen wir uns heute mit dem Hoodie, der von Champion erfunden wurde.

Der Hoodie feierte sein Debüt 1934. Champion stellte für die Universität of Michigan die erste College-Bekleidung her und somit auch das erste Kapuzen-Sweatshirt. Der Hoodie diente dazu, dass man sich während Spielzeiten an der Seitenlinie effektiv aufwärmen konnte.

Bisher war Sportbekleidung noch oft aus Wolle und wurde schnell unangenehm auf der Haut, insbesondere bei Nässe. Baumwolle blieb gut zu tragen, war flexibler und leichter.

Vier Jahre später startete Champion mit einer neuen Innovation – dem Reverse Weave. Um die Schrumpfung zu überwinden, die mit häufigem Waschen von Sportbekleidung einherging, erfand Champion das erste technische Sweatshirt der Welt. Das Reverse-Weave-Sweatshirt, wird aus grobem Gewebe geschnitten und verhindert dadurch das Einlaufen. Schnell wurde es von Sportmannschaften aus den USA übernommen.

Ein Kleidungsstück, welches dazu entwickelt wurde einen Spieler nicht kalt werden zu lassen - entwickelte sich zu einem riesen Trend. Vor allem bei Subkulturen. Ende der 80er und Anfang der 90er wurde der Hoodie im Hip-Hop und im Punk zelebriert und dominierte die Streetwear-Reihen extrem.

Als Zeugnis des reichen Erbes von Champion wurde der Kapuzenpullover in Reverse Weave 2017 im Museum of Modern Art (MoMA) als Teil der Ausstellung „Items: Is Fashion Modern?“ ausgestellt, die Modeartikel zeigte, die einen starken Einfluss auf die moderne Gesellschaft hatten. Im Jahr 2018 wurde der Kapuzenpullover Teil der ständigen Sammlung.

Bis heute ist der Hoodie ein essenzielles Bekleidungsstück, welches zelebriert wird und in jeder Garderobe vorhanden sein sollte. Er ist nirgends mehr aus dem Straßenbild wegzudenken.



Bis heute ist Champion international erfolgreich. Die Marke hat es verstanden, Sportswear zu revolutionieren und dauerhaft neu zu denken. Hoodies, Reverse Weave, Nylon-Mesh-Gewebe und mehr: Die Wurzeln der Brand finden sich in allen Kollektionen als fester Bestandteil wieder;

versehen mit Neuinterpretationen in Cuts, Farbvarianten und Styles verbindet Champion praktische Sportswear gekonnt mit nostalgischen Vibes und modernen Streetwear-Einflüssen.

Autor: Moubarak Assima

Moubarak Assima

Creator & Stylist Creative ideas for @nofaithstudios Manage things @fabricsoverfriends Represented by @noinfluence.today Editor @title

More posts from this author

Great! You've successfully subscribed.
Great! Next, complete checkout for full access.
Welcome back! You've successfully signed in.
Success! Your account is fully activated, you now have access to all content.